Stephan Schulmeister:
Das Wahlprogramm der neuen ÖVP begünstigt besonders die reichsten drei Prozent.

Stephan Schulmeister macht(e) nie billige Propaganda. Er war und ist ein unbestechlicher Ökonom. Wenn er jetzt so eindeutig das Wort ergreift, dann deswegen, weil es bei dieser Wahl um Fundamente unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und unseres sozialen Frieden geht.

Liebe Leut’,
mein (voriges) Video zu den Folgen des ÖVP-Wirtschaftsprogramms wurde schon 600.000 mal aufgerufen. Heute möchte ich einige grundsätzliche Fragen behandeln und Kernsätze aus dem Programm ins Konkrete übersetzen. Dafür brauchte ich 9 Minuten. Zwar sagen mir „Profis“, das sei viel zu lang, ich glaube aber: Diese 9 Minuten sind Menschen zumutbar. Hans Friedel hat es aufgenommen, also brauchte ich nicht mehr die Unterstützung von KONTRAST.AT. So möchte ich es Kritikern schwerer machen, von den Inhalten abzulenken. Denn um diese geht es.

 

Stephan Schulmeister fordert alle WählerInnen auf: „Besorgen Sie sich dieses Wahlprogramm der neuen ÖVP. Vergleichen Sie die schönen Worte und Bilder mit den harten Fakten und überlegen Sie sich, warum Industrielle Hunderttausende Euro aus ihrer Privatschatulle für diese neue ÖVP spenden.“

Der unabhängige Wirtschaftsforscher wendet sich mit dieser Video-Botschaft an die ÖsterreicherInnen.

Die Schulmeister-Botschaft als Text: https://kontrast.at/schulmeister-ueber-die-oevp-steuerplae…/